GCJZ Rhein-Neckar siteheader

Gesellschaft CJZ Rhein-Neckar e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Rhein-Neckar e.V.
c/o Marita Hoffmann
Von-Kieffer-Straße 1
67065 Ludwigshafen am Rhein
oder
Postfach 15 01 12
67026 Ludwigshafen

Fon 0621 6850273
Fax 03212 1359987

E-Mail christlich-juedische@web.de
Homepage www.gcjz-rhein-neckar.de

Europas Weg: Freiheit und Gemeinsinn

Vortrag von Roland Artur Kohn zum Jahresthema ›Freiheit – Vielfalt – Europa‹

14. Oktober 2014


Jüdische Gemeinde - 19.00 Uhr
F 3, 4, Mannheim


Wie kann sich Europa mit seinen Werten in einer Welt behaupten, die durch den Aufstieg neuer Mächte mit anderen kulturellen Traditionen geprägt wird? Welches sind überhaupt die Werte, auf denen der europäische Sonderweg beruht? Was bedeutet persönliche Freiheit eigentlich? Ist das Freiheitsvertrauen in Europa noch stark genug? Wie kann die Balance zwischen individueller Freiheit und Gemeinsinn neu hergestellt werden? Welche Rolle spielen dabei die digitalen Medien?

Mit diesen Fragen setzt sich in seinem Vortrag Roland A. Kohn auseinander, der unlängst mit dem Essay „Wirtschaft und Gesellschaft – Nachdenken über Freiheit“ (München 2012) hervorgetreten ist.

Roland A. Kohn studierte Philosophie und Politikwissenschaft mit dem Abschluß Magister Artium (M.A.) an der Universität Mannheim. Nach Mitarbeit an einem sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekt und der Tätigkeit als Pressesprecher gehörte er von 1983 bis 1998 als Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Mannheim/Weinheim dem Deutschen Bundestag an. In den neunziger Jahren war Roland A. Kohn zudem Landesvorsitzender der FDP/DVP Baden-Württemberg und Mitglied des FDP-Bundesvorstands. Heute arbeitet er als Publizist und freiberuflicher Berater Politische Kommunikation.

Mehrere Jahre engagierte sich Kohn als Vizepräsident und Vorstandsmitglied in der überparteilichen „Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Deutschen Bundestages und des Europäischen Parlaments, Berlin“, der rund 700 ehemalige Abgeordnete angehören. 2011 wurde er zum Vorsitzenden der Grundsatzkommission „Freiheit und Ethik“ der Bundes-FDP berufen.Zu Beginn des Jahres erschien das von Roland A. Kohn und Professor Dr. Mike Friedrichsen herausgegebene Buch „Digitale Politikvermittlung – Chancen und Risiken interaktiver Medien“ beim wissenschaftlichen Springer Verlag in Wiesbaden.